Hallo Handballfans!
Header

Das einzige Spiel in jeder Saison, das Sonntagsmorgens ausgetragen wird, trug man wieder in Knetterheide aus. Mit einer soliden Rumpfmannschaft hatte man damit gerechnet einem gutbesetzten Kader der Gastgeber gegenüberzustehen. Nach einem ausgeglichenen Spielbeginn setzte man sich durch eine gutfunktionierenden Abwehr und einigen gelungenen, aber auch hart erkämpften Aktionen im Angriff zur Halbzeit: 8 : 13 ab. Obwohl jeder Ehrsener Spieler genau wusste, was nach der Pause passieren würde, setzte man auf einige Spielkombinationen, die leider nicht den erwünschten Erfolg, sondern einen Konzentrationseinbruch bei den Spielern und unnötige 2-Minutenstrafen einbrachten. Erst nach einem Team-Time-out, in dem „Zippo“ Moshage seine Kollegen geraderückte und die Mannschaft noch einmal umstellte, konnte man die stark geschrumpfte Führung durch eine sichere Spielweise  bis zum Schluss halten. Wie auf Ehrsens Seite immer noch kein Mittel gegen das Spiel Von Knetterheides „Pit“ gefunden werden konnte, so konnte man sich auf der anderen Seite nicht auf die Anspiele von „Zippo“ auf die beiden Halben „Didi“ Birlehm und „Shorty“ Schneider einstellen, deren Würfe oft im gegnerischen Tor landeten. 
Endstand: 24 : 26

Kein Bericht vorhanden!

Halbzeit: 11 : 10
Endstand: 25 : 17

Ein spannender Saisonabschluss…

so läßt sich das letzte Spiel der Saison 2008/2009 für die dritte Mannschaft des TuS Ehrsen wohl am besten umschreiben. Irgendwie war das alles schon ziemlich komisch: Die Gastgeber aus Lage konnten keinen Schiedrichter für die Begegnung stellen, obwohl sich doch recht viele Lagenser in bzw. um der Halle herum aufhielten. So mussten wir den Schiri in Gestalt von Thomas in zerissenen Jeans stellen…

Die erste Halbzeit verlief zu Anfang wie geplant. Lage wurde durch ein schnelles Spiel gut unter Druck gesetzt; schnell war ein Vorsprung von fünf Toren herausgespielt. Als der Gegner sich jedoch auf unser schnelles Spiel eingestellt hatte (oder wurden wir nur langsamer?), bekamen wir immer wieder Schwierigkeiten, den jeweiligen Angriff erfolgreich abzuschließen, so dass wir mit einem mageren Unentschieden zur Halbzeit in die Kabine gingen.

Die zweite Spielhälfte war dann wesentlich kämpferischer – der Ball musste jedesmal ins gegnerische Tor „hineingearbeitet“ werden. Der dünne Vorsprung wurde dann häufig durch die für die zweite Speilhälfte fast schon traditionellen kleineren technischen Unzulänglichkeiten immer wieder verspielt. Aus den zahlreichen Siebenmeterentscheidungen konnte man in der zweiten Halbzeit lediglich einmal Kapital schlagen, so dass es kam wie es kommen musste: Kurz vor Spielende setzten sich die Gastgeber, die im übrigen auf ein oder sogar zwei Positionen wirklich auffällig gut besetzt waren, mit zwei Toren (spielentscheidend???) ab! Was dann passierte kann man nur als eine hervorragende Mannschaftsleistung bezeichnen, denn in letzter Sekunde gelang uns tatsächlich noch der Treffer zum per Saldo auch verdienten Ausgleich.

Halbzeit 12: 12; Endstand 20:20

Eine tolle Leistung, auf die ALLE Beteiligten stolz sein können – auch diejenigen, die am Ende dann doch nicht mehr zum Einsatz gekommen sind. Die Saison wurde mit einem passablen 5. Platz beendet – das ist exakt Tabellenmitte und in jedem Fall noch vor unserem Lokalrivalen aus Knetterheide (wenigstens etwas Genugtuung!!!). Mehr war nicht drin; dafür haben wir leider zu viele Geschenke vergeben…

Bleibt zu hoffen, dass auch in der kommenden Saison wieder eine dritte Mannschaft an den Start gehen kann – vielleicht geht da ja noch was!