Hallo Handballfans!
Header

SuS Wissentrup – TuS I.

September 28th, 2009 | Posted by Tobi in Spielberichte - (0 Comments)

Samstag Abend – Lage Werreanger. Ein Klasiker stand an, kennen sich doch beide Mannschaften doch aus vielen zurückliegenden Serien ‚aus dem FF‘.

Die Erste – noch aufgebaut durch die starke Leistung des vergangenene Wochenendes – hatte sich vorgenommen, ihr Punktekonto wieder ins Positive zu verschieben und die beiden Punkte aus der Zuckerstadt zu entführen. Doch erstens kommt es anders… ihr kennt den Spruch.

Einem völlig verpasster Start  (0:2)  folgte ein Angleichen auf die eher schwache Leistung des Gegners – der Zauber des vergangenen Spieles war leider genauso schnell verflogen wie er gekommen war. Die Ehrsener blieben zwar dran, verpassten es aber, selbst in Führung zu gehen oder sich gar entscheidend abzusetzen. Viele Fehlwürfe und eine zu lose Abwehr spielten dem Gegener ins Blatt und eine eher unansehnliche erste Halbzeit ging mit 10:10 zu Ende.

Noch war nichts verloren, da war man sich in der Kabine einig, doch keimten auch bereits Zweifel, ob die vergebenen Möglichkeiten sich nicht am Ende rächen sollten. Aber davon war zu nächst keine Spur: Nachdem es die ersten fünf Minuten in Habzeit zwei so weiterging, als habe die Pause nicht stattgefunden, besonn man sich auf Ehrsener Seite dann etwas und konnte mit verbesserter Konzentration im Angriff nun zumindest ein wenig sicherer agieren und sich auch bis auf zwei Tore abzsetzen. Leider tat man dies nur, um später wieder in die alte Unbeweglichkeit der erstene Halbzeit zu verfallen und den Gegener wieder ausgleichen zu lassen. (20:20)  Nachdem dann sogar nocheinmal ein Rückstand ausgeglichen werden konnte (24:24) fehlte es dann wieder auf den letzten Metern und man musste sich den Gastgebern mit  25:24 geschlagen geben.

Da hilft es auch nicht entschuldigend vorzubringen, dass wir auf Martin verzichten mussten (Verletzung am Sprunggelenk) und dass ein sichtlich angeschlagener ‚Zippo‘ (Virusinfektion) sich (immerhin über die vollen 60 Minuten!) eher durch das Spiel quälte als Glanzpunkte zu setzen. Sieht man von der Leistung zwischen den Pfosten ab, erreichte in Halbzeit eins keiner der Ehrsener Akteuere Normalform  – wenn es so etwas bei uns überhaupt gibt. Positiv zu erwähnen bleibt, dass wieder einmal die Moral gestimmt hat, was sich an der Leistung (sieht man von den individuellen Fehlern ab) des zweiten Durchgangs erkennen lässt. Die Mannschaft hat über 60 Min zumindest alles versucht und niemand hat aufgestekt.  Hoffen wir, dass diese nach nun zwei in Folge denkbar knapp verlorenen Spielen auch beim kommenden Heimspiel gegen Handball Lemgo 5  stimmt und wieder zwei Punkte eingefahren werden können. Sonst muss man sich eventuell schon nach unten orientieren…

Das erste Heimspiel…

September 25th, 2009 | Posted by Tobi in Spielberichte - (0 Comments)

Am vergangenen Wochende war nun endlich soweit – die Saison sollte auch auf heimischem Boden beginnen.

Nach dem gemischten Auftakt in Knetterheide  erwarteten unsere beiden Mannschaften nun ihre ersten Gegner zuhause: Die Zweite erwartete den FC Stuckenbrock und die Erste den Tabellennachbarn der vergangenen Spielzeit HC Steinheim.

Die zweite Mannschaft war nicht wiederzuerkennen – keien Spur von den unzähligen Unkonzentriertheiten des Knetterheidespiels. Die Mannschaft spielte gut auf und es ging völlig verdient mit 2 Toren Vorsprung in die Kabine – 10:8

Erfreulicherweise konnte die zweite Hälfte gneauso gut begonnen werde: Die Schwächen einer besser erwarteten Stuckenbrocker Mannschaft wurden konsequent genutzt und auch in der Abwehr gelang es der Ehrsener Reserve gut, die Angreifer in Schach zu halten. Auch durch ein schnelles Spiel nach vorne konnte der Gegner immer wieder überrumpelt werden und es wuchs so ein immer deutlicherer Vorsprung von acht Toren heran, der gegen Ende leider nochmal etwas korrigiert wurde. Nach 60 überzeugenden Minuten stand es völlig verdient 26:21 für den TuS.  Bravo!

Im Anschluß erwartete die ersten Mannschaft ihren Gast – den HC Steinheim. Rückblende: In der Saison 08/09 lief im Hinspiel im Lohfeld leider gar nichts zusammen und man ging im Lohfeld sag und klaglos mit 15:27 unter. Im Rückspiel wollte man es natürlich besser machen und so lief man in Steinheim entsprechend motiviert auf. Leider reichte es auch hier nicht ganz, wobei die Gründe hier noch etwas anders gelagert waren – wer spielt schon gerne die letzten 14 Minuten aufgrund einer Fehlentscheidung der Unparteiischen in Unterzhl? Endstand dort war damals 25:21. Wir fassen zusammen: 40: 48 Tore und 0:4 Punkte waren gegen die in der Tabelle am Saisonende direkt über uns stehende Truppe aus Steinheim einfach unter unserem Anspruch.

Beide Mannschaften starten etwas vorsichtig in die Partie, wobei Steinheim vielleicht den etwas besseren Start erwischte. Im Rückraum gut aufgestellt und verstärkt durch einen Neuzugang auf der Mitte konnten die Steinheimer nach Ehrsener Geschmack zu viele Würfe im Tor unterbringen. Die Erste lies sich jedoch nicht abhängen und hielt Schritt – leider wurde das durch einige unnötige Zeitstrafen erkauft, die immer wieder Rückschläge in Form von längerem Unterzahlspiel bildeten. Markanter Höhepunkt war eine Aktion in der ein Steinheimer wegenNachschlagens die rote Karte sah. Direkt profitieren konnte der Tus jedoch nicht. Durch ein weiteres Tor des Steinheimer Neuzuganges mit dem Pausenpfiff ging es mit einem Dreitorerückstand in die Pause.

Die zweite Halbzeit stand an – es galt, den Rückstand nocheinmal umzubiegen, schließlich wollte man die Steinheimer nicht das dritte mal wieder ziehen lassen. Und durch ein endlich geordneteres Abwehspiel gelang es tatsächlich öfter, den Gästen den Angriff zu stören und selbst in Ballbesitz zu gelangen. Es konnte so sogar ein leichter Vorsprung heruasgespielt werden – es war also alles bereit für eine spannde Schlußphase. Leider konnte die Abwehr ihr starkes Niveau nich über die vollen zweiten 30 Minuten halten und Steinheim konnte, begünstigt durch einen Siebenmeter unter folgender eneuter Unterzahl, in den letzten Sekunden noch den Siegtreffer im Ehrsener Gehäuse platzieren. So ging das erste Heimspiel leider denkbar knapp mit 27:28 gegen eine starke Steinheimer Truppe verloren.

Mit der gezeigten Leistung muss man sich jedoch in der Klasse vor keinem Gegener verstecken. Am kommendem Sa geht es nach Wissentrup – wir freuen uns drauf.

Saisonaftakt am 13.09.2009

September 25th, 2009 | Posted by Tobi in Spielberichte - (0 Comments)

Endlich, endlich – die Sommerpause ist vorbei, es geht wieder los mit der Jagd nach Punkten und das leichte ‚Kribbeln‘ im Bauch am Sa Nachmittag ist zurück! Samstag Nachmittag? Naja, nicht in Knetterheide, denn dort geht es bekannter Maßen am Sonntag Mittag an den Ball – eine Zeit, mit der der TuS schon öfter seine Probleme hatte…

Den Anfang machte um 11:00 die zweite Mannschaft in der Halle Aspe. Die zahlreichen Zuschauer sahen eine ausgeglichene erste Halbzeit mit zwei gut aufgestellten Mannschaften – leider auch mit einigen ausgelasssen Chancen auf beiden Seiten- in der die Hausherren sich zu Pause knapp mit 8:6 absetzen konnten. Die zweite Halbzeit war auf Ehrsener Seite leider von den gleichen Unkonzentriertheiten geprägt wie der erste Durchgang – wobei die Gastgeber allerdings ihre Fehler reduzieren konnten. So geriet unsere Reserve leider in größeren Rückstand, was dann auch durch einige schnelle Gegenstoßtore nicht mehr ausgeglichen werden konnte – Endstand 24:16 (8:6). Aufbauend zu erwähnen ist sicher, dass der mit Spielern aus der dritten verstärkte Kader sich erst noch findenbzw. einspielen muss – dort ist noch ‚viel Luft nach oben‘.

Nachdem die erste Runde des Lokalderbys an die SG gegangen war, trafen im Anschluss dann die beiden ersten Mannschaften in der Halle Aspe aufeinander.  Nachdem sich die Knetterheider in der abgelaufenen Spielzeit mitdem vorletzten 12. Rang zufrieden geben musste, nahm man auf Ehrsener Seite, sich gut vorbereitet und voll fit fühlend, das Spiel im Vorfeld vielleicht auf die etwas zu leichte Schulter und erwartete einen eher lockeren Sonntagsspaziergang. Das daraus nichts werden würde, stellten die Knetterheider schnell klar und es entstand eine kampfbetonte Partie, in der keiner der Kontrahenten einen deutlichen Vorteil erlangen konnte. Immer wieder fielen zwar vorne die Tor, aus Ehrsener Sicht schlugen aber auch genausoviele Bälle hinter Keeper Olaf ein. Mit einem hauchdünnen Vorsprung für die Ehrsener (9:10) ging es in die Kabiene.

Für viele Beteiligten überraschend konnte in Durchgang zwei das Niveau aufrecht erhalten werden, jedoch mit einer Veränderung: Die Ehrsener Abwehr agierte nach mahnenden Worten in der Pause nun zusehends effektiver (nicht unfairer) und so konnten sich die Knetterheider immer schlechter durchsetzen. Erstmals konnte ein kleiner Vorsprung von drei Toren herausgespielt werden. Leider verpasste es die Mannschaft jedoch ‚den Sack zuzumachen‘ und beließ es bei dem eher kanppen Vorsprung – so konnte Knetterheide zum Ende der Partie nochmal verkürzen und es kam zumdenkbar knappen Ergebnis von 20:21 für den TuS.

Unterm Strich stehen zwei Punkte und die Erkenntnis, dass auch ein Gegener, der zuletzt auch wegen personeller Probleme nicht oben mitspieln konnte immer eine ernst zu nehmende Gefahr darstellt, wenn er vollzählig antritt. Man wird sich im Hinblick auf die kommenden Spiele noch steigern müssen, will man auch gegen die ‚traditionellen Aufstiegsaspiranten‘ der 1. Kreisklasse punkten.

Der Derbytag endete somit nach Spielen unentschieden 1:1 – wir freuen uns schon jetzt auf das Rückspiel im Lohfeld.

Hallo Freunde des Handballsports,

nachdem sich hier im Blog die Sommerpause etwas länger als  angesetzt hingezogen hat, werde ich hier nun einmal versuchen, euch alle auf den aktuellen Stand zu bringen.

Eine auch in diesem Jahr intensive Vorbereitungsphase, die im mittlerweile schon als traditionell zu bezeichnendem Saisonvorbereitungsturnier am 22./23.8 ihren Höhepunkt fand, liegt hinter uns. Vor allem das Turnier hat wieder (neben natürlich auch einigen Anstrengungen) sehr viel Freude bereitet und war ein voller Erfolg. Über etwas größen Zuspruch der Zuschauer hätten sich die Verantwortlichen ebenso wie die zahlreichen Aktiven sicher sehr gefreut – schieben wir es mal auf das ausgezeichnete Wetter, welches an diesem Wochenende herrschte, das die Ränge leerer als erwartet bleiben.

Meinen Glückwunsch an die TG Lage zum Turniersieg, die am Sonntag Nachmittag die Reserve der SG Knetterheide im Finale schlagen konnte, und an dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle angereisten Aktiven. Wir hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr! Die erste Mannschaft konnte dendritten Platz erreichen.

Nachdem die Vorbereitung am folgenden Wochenende mit einem zweitägigen Trainingslager abgeschlosssen wurde, traten beide Mannschaften dann am 5.9. zur ersten Runde des Volksbankpokals des HBK Lippe an. Die ‚zwote‘ erwischte ein schweres Los – Kreisligist Augustdorf/Hövelhof 2 lies im Lohfeld nichts anbrennen und konnte das Spiel zu jeder Zeit ungefährdet mit 14:41 (5:21) für sich entscheiden.

Auch die erste Mannschaft hatte einen Kreisligisten, den TSV Bösingfeld, zugleost bekommen. Auch wenn man sich in Reihen der ersten Mannschaft natürlich das Ziel gesetzt hatte, wie auch schon im letzten Jahr in Paderborn für eine  kleine Überraschung zu sorgen, wurde dieses Ziel leider nicht erreicht. Am Ende stand es 29:34 (12:16) – positiv herauszuheben ist eine geschlossene, kämpferische Leistung vor allem in der zweiten Halbzeit der gesamten Truppe – leider hatte es heute nicht für mehr gereicht.

Gut vorbereitet freute man sich auf den Saisonauftakt beim Lokalrivalen SG Knetterheide/S. I. am kommenden WE.

Tobi