Hallo Handballfans!
Header


Am vergangenen Sonntag trat die ‚Erste ‚ im Anschluss an das Spiel der Zweiten in Lemgo gegen den Tabellennachbarn TuS Brake/L. an – obwohl das Hinspiel in Lohfeld vor allem aufgrund einer absolut überzeugenden ersten Halbzeit deutlich für die Ehrser entschieden werden konnte, fuhr man mit dem, was die Mannschaft das Sonntag-Nachmittag-Gefühl nennt, in die alte Hansestadt.

Beide Mannschaften starteten gemischt in die insgesamt eher schwache Partie und es ging zunächst hin und her. Vor allem im Angriff verpasste es unsere Mannschaft zu oft, vermeintlich sichere Torchancen auch im Netz des Gegners unterzubringen oder aber die Abspiele in die Hände eines Mitspielers zu spielen. In der Abwehr agierte man zu harmlos und die Hausherren konnten immer wieder zu leicht zu Treffern kommen – trotzdem lag man stellenweise mit 2 Toren in Führung, versäumte es dann aber mehrmals, sich weiter abzusetzen und den Gegner so besser unter Kontrolle zu bringen. Die völlig überforderten Unparteiischen passten sich leider mit einigen haarsträubenden Entscheidungen an das Niveau der Partie an, wobei das leistungsgerechte Unentschieden von 14 : 14 zur Pause den ersten Durchgang gut wiederspiegelte und so man nahm sich in der Kabine vor, sich im folgenden Durchgang nochmal zusammenzureißen, sich zu steigern und so die Punkte mit nach Ehrsen zu nehmen.

Leider startete man noch schwächer in die zweite Halbzeit als man die erste beendet hatte und stellte im Angriff das Torewerfen phasenenweise komplett ein. Auch ein Team-Timeout half nicht, diese Situation zu verbessern – man geriet immer weiter ins Hintertreffen und musste sich die verbleibende Spielzeit von 15 Minuten mühsam wieder in die Partie kämpfen. Bis auf 3 Tore kam man nocheinmal an der Gegner heran, ausgleichen konnte man jedoch nicht mehr. Infolge einiger schwacher Aktionen konnte sich Brake dann noch auf den Endstand von 31 : 24 absetzen.

Halbzeit: 14 : 14
Endstand: 31 : 24

Die Grundstein für die 1., die nach uns in der Güldene Mine in Lemgo ihre zwei Punkte erarbeiten sollten, wollte die Ehrser Reserve an diesem Sonntag Nachmittag legen. Aber noch viel wichtiger war der Kampf um den Klassenerhalt – und der hat gepasst! Prallten doch zwei starke defensiv orientierte Mannschaften aufeinander, bei denen es der Heimschiedsrichter nicht immer einfach hatte. Das war zum Großteil auf die Kommentare der Gastgeber zurückzuführen, die es ihrem Vereinskollegen dadurch nicht immer leichter machten, die Partie zu leiten. Obwohl man oft den Eindruck hatte, im Angriff keine 50% Leistung zu bringen, reichte die Abwehrleistung aus, um einen 8-Tore-Vorsprung in einen „nur“ 2-Tore-Sieg über 60 Minuten zu retten.

Halbzeit: 5 : 11
Endstand: 15 : 17

Im letzten Saisonspiel am 09.05. um 15:30 Uhr hat man noch den TSV Oerlinghausen 2 zu Gast im Lohfeld. Dort kann und darf es nur um die Frage der Tordifferenz gehen.