Hallo Handballfans!
Header

Spiele und Abschlußtabellen 1. Mannschaft:

Saison 2003/04
Saison 2004/05
Saison 2005/06
Saison 2006/07
Saison 2007/08
Saison 2008/09
Saison 2009/10

Spiele und Abschlußtabellen 2. Mannschaft:

Saison 2003/04
Saison 2004/05
Saison 2005/06
Saison 2006/07
Saison 2007/08
Saison 2008/09
Saison 2009/10

Spiele und Abschlußtabellen 3. Mannschaft:

Saison 2004/05
Saison 2008/09

Wieder geht eine Saison mit Höhen und Tiefen zu Ende. Dass diese Spielzeit eine der erfolgreichsten für die erste Mannschaft werden sollte, hätte sich vorher wohl niemand träumen lassen, und doch setzte man bereits zum Saisonauftakt eine im Nachhinein eindrucksvolle Duftmarke gegen die Mannschaft aus Steinheim und verlor trotzdem denkbar knapp – zu einem Zeitpunkt, zu dem noch niemand ahnte, dass diese Truppe am Ende verlustpunktfrei an der Tabellespitze stehen würde: Bis auf ein Tor sollte in dieser Saison keine Mannschaft mehr an den Kreisligaaufsteiger und Kreispokalsieger heran reichen. Unglücklich verlorene Spiele gegen Wissen- und Grastrup und eine desolate Leistung ausgerechnet im Auswärtsspiel beim Mitkonkurrenten um die Aufstiegsränge aus Horn bremsten aber die Erwartungen wieder. Zum Dessert gab es dann noch ein indiskutables Unentschieden gegen den TuS Leopoldshöhe. Drei oder gar vier Punkte mehr wären zum Rückserienstart durchaus drin gewesen.

Man machte es dann auch besser, gewann die Rückspiele gegen Wissentrup und Grastrup – allerdings letzteres nicht hoch genug, um den direkten Vergleich zu den eigenen Gunsten ausschlagen zu lassen – und die Zitterpartie -gemeint sind hier nicht die Gegenspieler höheren Durchschnittsalters- gegen Handball Lemgo V. Erst in Altenbeken musste man sich dann wieder deutlich geschlagen geben. Auch das zweite Spiel gegen die junge Truppe aus Blomberg endete mit einem Kantersieg.

Dann sollte noch erwähnt werden, dass sich unser Stammtorhüter Olaf bereits vor Weihnachten schwer verletzte und uns in Folge dessen die gesamte Rückserie nicht zur Verfügung stand. Er wurde aber vom aufgerückten Werner und unser jungen Stütze zwischen den Pfosten, Fabian, hervorragend vertreten. Ich gehe davon aus, dass Olaf sich für die kommende Saison seinen Platz wieder verdienen will. Auch sei ein Wort zu unseren aufgerückten Jugendlichen Moritz und Tobias verloren – diese fügten sich hervorragend in die Mannschaft ein und überzeugten ein ums andere Mal mit guten Leistungen. Und wenn mal ein Discoabend diese Leistung schmälerte, konnte die Mannschaft das kompensieren. Leider mussten wir auf Routinier Hermann ebenfalls verletzungsbedingt verzichten, konnten uns dafür aber über einen starken, wenn auch unfreiwilligen Rückhalt auf der Bank freuen.

Fest steht: Der TuS ist im Lohfeld eine harte Nuss, die zu knacken dieses Jahr nur Steinheim(27 : 28) und Horn (22 : 24) vermochten. Das liegt sicher auch an unseren treuen Unterstützern, denen an dieser Stelle der herzlichste Dank ausgerichtet sei. Dem gegenüber stehen allerdings nur vier Auswärtssiege in 11 Auswärtsbegnungen. Hier ist sicher noch Verbesserungspotential.

Es freut sich auf eine spannende, erfolgreiche Saison 2010/11 euer Capt’n und Berichteschreiber der 1. Mannschaft

Tobi

Zum Rückspiel gegen den TuS Leopoldshöhe, welches auch den Abschluß der Saison 2009/2010 für die Erste bilden sollte, trat man ungewohnter Weise vergangenen Sonntag um 17:30 in der Halle Lohfeld an. Das Hinspiel, im Nachhinein wohl einer von zwei Stolpersteinen auf dem Weg zum ersehnten Aufstieg, wollten die Ehrser vergessen machen – und sich gleichzeitig bei den knapp 100 anwesenden Fans für die tolle Unterstützung in der vergangenen Spielzeit bedanken. Die Stimmung war, wohl auch bedingt durch den vorangegangenen Erfolg der Reserve, von Beginn an sehr gut.

Der Start in die Partie glückte den Ehrsern dann jedoch zunächst nicht so recht: Man musste sich damit begnügen, einem leichten Rückstand hinterher zu laufen und quälte sich durch die auf beiden Seiten sehr intensiv geführte Partie. Die Gäste hielten stets gut mit und man konnte sich erst dann über 2:2, 5:5 auf dann 8:5 absetzen, als man in der Abwehr erkannte, dass eine defensive 6:0 gegen die aus dem Rückraum weitestgehend ungefährlich agierenden Leopoldshöher wohl die beste Wahl ist. Dadurch, dass im Angriff vieles zusammen lief und die sich sowohl aus Spielzügen als auch aus Einzelaktionen bietenden Chancen von jeder Position aus zuverlässig eingenetzt wurden, konnte man sich völlig verdient über 12:8 und 16:10 zu einem 17 : 11 zur Halbzeit freuen.

Angestachelt von den Fans legte man dann einen Kavaliersstart in den zweiten Durchgang hin: 4 Tore in folge bedeuteten einen Spielstand von 21:11 – und ließen keinen Zweifel mehr am Ausgang des Spieles. Zum Teil über Gegenstöße, aber auch immer wieder über einfache Aktionen über Moritz schenkte man den Gästen Tor um Tor ein. Erfreulich auch, dass man sich von Seiten der Ehrser Bank, aufgrund des eindeutigen Spielstandes bereits früh im zweiten Durchgang, auch bei den Akteuren mit Spielanteilen bedanken konnte, die evtl. im Saisonverlauf etwas zu kurz gekommen waren. Heute sollte jeder Gelegenheit bekommen, sich in die Torschützenliste einzutragen. Beim Stand von 30:19 war dann auch den pessimistischsten Betrachtern klar, dass hier heute nichts mehr verloren gehen würde. Aufgrund einiger Nachlässigkeiten der Hausherren konnten die Gäste noch einmal etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Halbzeit: 17 : 11
Endstand: 32 : 24

Zum Abschluß gönnte man sich dann noch die eine oder andere Bratwurst und ließ den gelungenen Doppelsieg-Nachmittag gemütlich ausklingen.

Wir freuen uns schon jetzt auf die neue Spielzeit, die für alle Interessierten bereits mit dem traditionellen Hallenturnier am 04./05.09.2010 in der Halle Lohfeld beginnt.

Allen Lesern eine schöne und geruhsame Sommerpause!

Feiertag – endlich einmal mit der Familie oder den Freunden ausspannen und sich nach einer anstrengenden Maiwanderung abends bei einem Stück Fleisch vom Grill und Bier stärken. Aber nicht in Sennelager bzw. im Handballkreis Lippe! Feiertage können eben doch auch Spieltage sein, wie wir diese Saison bereits einmal gelernt haben (3.10.09) – und so machte sich die Erste zur besten Grillzeit auf zum letzten Auswärtsspiel der Saison ins ferne Paderborn. Das Hinspiel konnte man noch mit dezimierter Mannschaft mit sechs Toren für sich entscheiden.

Und auch im Rückspiel lief es zumindest nicht schlecht für unsere Mannschaft – zunächst entwickelte sich ein intensiv geführtes, ausgeglichenes Spiel. Wir lagen zunächst knapp in Führung, gerieten dann aber, vor allem durch zu einfache Tore hinten, etwas ins hintertreffen. Die junge Truppe aus Sennelager, die augenscheinlich bis auf ein oder zwei Ausnahmen durchgängig aus neu in den Herrenbereich gewechselten A-Jugendlichen besteht, bot den Ehrsern mit einigen Gegenstößen Paroli und konnte sich auch auf zwei Tore absetzen. Nach einer unbedachten Aktion während eines solchen Gegenstoßes kurz vor der Halbzeit sah unser Jungtorwart die Rote Karte und musste durch Routinier Werner ersetzt werden. In die Kabine ging es dann beim Stand von 14 : 12 – zu wenig für einen ‚Ausflug‘ am Feiertag!

In der Kabine fand Spielertrainer Didi dann wohl die richtigen Worte – wo war der Zusammenhalt in der Abwehr? War man nicht Siegeshungrig? Motiviert startete man in die zweite Halbzeit und demonstrierte, weshalb man sich in Ehrsen durchaus auch Hoffnung auf obere Tabellenplätze machen darf: Mit einer konsequenten Abwehr- und einer sehr guten Torwartleistung brachte man den Angriff der Hausherren ein ums andere Mal zur Verzweiflung. Da man vorne weiterhin treffsicher einnetzte, drehten die Gäste das Spiel schnell zu ihren Gunsten – drei Tore Vorsprung. Dass die Rote Karte aus der ersten Halbzeit der einzige Anlass für eine 2 minütige Unterzahl war, zeigt, wie fair man den Gegnern den Ball abnahm. Die Hausherren leisteten sich jedoch einige, teilweise unnötige Zeitstrafen und wurden dafür vom Ehrser Angriff mit einer Vergrößerung des Abstandes bestraft. Der Vorsprung wuchs weiter: Vier, stellenweise gar sieben Tore lagen zwischen den Mannschaften.

Sicher und ungefährdet fuhr man den Sieg mit 25 : 31 nach Hause und freut sich bereits auf den nahenden Saisonabschluß gegen den TuS aus Leopoldshöhe. Auch wenn es von der Tabellensituation her wohl nicht mehr um viel geht – das Unentschieden aus dem Hinspiel will man vor heimischer Kulisse am So, den 9.5. um 17:30 Uhr auf jeden Fall wettmachen.
Das letzte Auswärtsspiel 2009/10 war aber ein voller Erfolg!

Halbzeit: 14 : 12
Endstand: 25 : 31