Hallo Handballfans!
Header

Am Samstag stand der nächste Auftritt der ersten Mannschaft vor heimischer Kulisse ins Haus – gegen die Mannschaft aus Sennelager, die einen ähnlich schlechten Start in die frische Spielzeit erwischt hatte, sollte es endlich die ersten beiden Punkte der Saison geben, um den Blick auf die Tabelle endlich wenigstens etwas aufzuheitern. Zu hause und dazu noch langfristig verstärkt sah man die Aufgabe zumindest als lösbar an.

Und so startete unsere Mannschaft auch erwartungsgemäß gut in die Partie. Die Verstärkungen aus der Reserve fügten sich sofort gut ein und man konnte sich relativ schnell einen etwas beruhigenden Vorsprung erarbeiten. Gegen eine junge, zum Teil aber viel zu harmlos agierende Gästemannschaft konnte man diesen Vorsprung dann bis zur Halbzeit auf 15:8 ausbauen.

Auch im zweiten Durchgang lies man auf Seiten der Hausherren nichts anbrennen und führte schnell mit mehr als zehn Toren. Dass sich dann leichte Konzentrationschwächen offenbarten, die den Gästen die Chance zum Verkürzen des Rückstands nutzten boten ist zwar ägerlich aber in diesem Spiel verschmerzbar.

Am Ende stand ein ungefährdetes 28:20 für den TuS – aus Ehrsen!

Halbzeit: 15 : 08
Endstand: 28 : 20

Das nächste Heimspiel ist zugleich das erste Lokalderby der neuen Saison: Die SG Knetterheide/S. ist mit beiden Mannschaften am 07.11.10 zu Gast im Lohfeld. Die Spiel starten um 15:30 bzw. 17:30 Uhr – gefüllte Ränge sind ausdrücklich erwünscht!

Man hatte eine relativ kurze Anreise zum Auswärtsspiel gegen Brake/Lemgo 3 . Natürlich wollte man gegen den Tabellenletzten punkten. Doch danach sah es in den ersten 30 Minuten beim besten Willen nicht aus. Beide Seiten begannen das Spiel sehr hektisch und nervös. So war es auch nicht verwunderlich, dass das Spiel der Ehrser von Fehlwürfen und Fehlpässen geprägt war. Es gab aber auch sehenswerte Szenen. Jan Herrmann erkämpfte sich mit letztem Einsatz 15 m vor dem Tor den Ball und warf  diesen am Torwart, der das Tor verlassen hatte vorbei. Der Ball, so schien es, flog in Zeitlupe auf das Tor zu und zappelte dann schließlich im Netz.  Mit einem Stand von  8 : 8  ging man in die Halbzeit. Auf die meist lethargische Spielweise der Ehrser hatte Hobble die richtigen Worte in der Kabine parat. Nach einer flammenden Halbzeitansprache ging man motiviert aufs Feld zurück.
Die Mannschaft war bereit alles zu geben und zeigte dies auch mit energischem Einsatz in der Defensive. Besonders der Wechsel des Torwarts zahlte sich aus. Oldtimer „Fuzzi“, der in der 2. Halbzeit für den oft unglücklich aussehenden Keeper Thomas kam, zeigte immer wieder sehr gute Paraden, welche zu Tempogegenstößen führten. Diese wurden natürlich auch verwertet. So war der Weg zum Sieg geebnet. Das Spiel wurde mit der Führung der Ehrser ruppiger. Es folgten mehrere Hinausstellungen für Brake, die der TuS erfolgreich zu einem Ausbau der Führung nutzte. Besonders die Abwehrleistung in der 2. Halbzeit zeigte eine enorme Steigerung zur 1. Hälfte.
In den letzten 10 Min. jedoch wackelte der TuS öfters in der Abwehr, doch konnte „Fuzzi“ diese Fehler oft mit guten Paraden ausbügeln. Die Führung geriet jedoch nie in Gefahr. Ein Kuriosum hatte die 2. Hälfte auch parat. Öttek spielte einen langen Pass auf Jan Hermann, der diesen nur noch mit den Fingerspitzen leicht berühren konnte, wodurch er dann an die Schulter von Marcel Funke gelangte. Von dort bekam ihn Jan wieder, suchte aber nicht den Abschluss sondern schob den Ball zu Marcel zurück, der dann das Tor erzielte.
Das Spiel endete schließlich 12 : 21 für den TuS.
Jeder hat gekämpft und den Willen gezeigt, den man zum Gewinnen braucht. Die Stimmung war nach dem 3. Sieg im 4. Spiel natürlich ausgelassen und ließ abermals den Frust aus Spiel 1 vergessen. Eine überragende Leistung zeigte Hank der mit 8 Toren enormen Anteil am Sieg der Ehrser hatte.

Halbzeit:  8 : 8
Endstand: 13 : 22

Am vergangenen Samstag trat die erste Mannschaft zu Auswärtsspiel im Lemgoer Ortsteil Brake an. Verstärkt durch Spieler der zweiten, die nun im dritten Spiel endlich spielberechtigt waren, rechnete man sich auf Ehrser Seite gute Chancen auf die ersten Punkte der Spielzeit aus.

Die Erste Hälfte konnte man zunächst ausgeglichen gestalten, über 8 : 8 fand man gut in das Spiel. Brake konnte Hauptsächlich über schnelle Gegenstöße zu Torerfolgen kommen, auf der anderen Seite netzten aber auch die Gäste immer wieder zuverlässig ein. Aufgrund einiger unnötiger Unkonzentriertheiten im Angriff konnten sich die Hausherren aber gegen Ende des ersten Durchganges auf einen sechs-Tore-Vorsprung absetzen.

In der zweiten Spielhälfte ließen die Gäste dann zu, dass Brake weiterhin über Konter Tor um Tor davonzog und stellenweise mit 12 Toren führte. Man blieb dann aber zumindest so weit dran, dass der Abstand zum Ende hin wenigstens nicht mehr größer wurde.

Am Ende stand der nächste Rückschlag für die Truppe auf der Anzeigentafel:

Halbzeit: 22 : 16
Endstand: 40 : 29