Hallo Handballfans!
Header

jh-logo2011.jpg männl. C-Jugend Bezirksliga – Halle Aspe – 14.15 Uhr

Platzierungsrunde Spiel 3. Diesen Sonntag hatten wir den Tabellenführer unserer Staffel zu Gast und uns war klar, dass wir nur mit einer engagierten Leistung gegen diesen Gegner bestehen konnten. Außerdem wollten wir ja wegen unserer letzten Heimpleite bei den diesmal ca.80!!!Zuschauern noch etwas gutmachen.
Entsprechend motiviert gingen wir ins Spiel, vielleicht auch übermotiviert. Mehrere technische Fehler prägten unser Angriffsspiel in der ersten Halbzeit, die zu leichten Ballverlusten führten. Außerdem gesellte sich etwas Wurfpech und Unvermögen im Abschluss dazu, was dazu führte das wir uns in der ersten Halbzeit nicht frühzeitig von unserem Gegner absetzen konnten. Die Partie ging hin und her, bis beim Stand von 15 : 14 für uns der Halbzeitpfiff ertönte.
Anfang der zweiten Halbzeit folgte unser typischer Blackout, den wir aber schnell überwunden hatten. Unser Gegner konnte zum Glück, auch wegen einiger Paraden von Jannis, kein Kapital daraus schlagen und lediglich mit 16 : 15 in Führung gehen. Wenn wir den Auslöser für die dann folgende Leistungsexplosion unserer Jungs ausfindig machen könnten, bräuchten wir uns um die folgenden Spiele keine Sorgen zu machen. Jedenfalls stand unsere Abwehr mit der nötigen Aggressivität plötzlich richtig gut und lies dem Gegner keinen Raum zur Entfaltung. Auch Unterzahlsituationen wurden jetzt unbeschadet überstanden. Im Angriff klappte vom 16 : 16 an fast alles, Tore aus unseren Spielkonzeptionen oder Tempogegenstößen ließen die Halle überkochen. Nach dem Spielstand von 27 : 20 für uns konnten wir noch allen Akteuren Ihre Einsatzzeit geben. Über das 33 : 27 durch Paul gelang Brockhagen zwar noch die Ergebnisverbesserung zum 33 : 29, das störte in der Halle am Ende aber niemanden mehr.
Wie letzte Woche in Emsdetten haben unsere Jungs gesehen, dass der Wille gepaart mit der richtigen Einstellung Berge versetzen kann. Das Können und Leistungsvermögen ist bei jedem einzelnen vorhanden. Wenn sich jeder mit 100% oder mehr einbringt, funktionieren wir als Team und sind nur schwer zu schlagen.

Halbzeit: 15 : 14
Endstand: 33 : 29

Spieler/Torschützen:Jannis+Niklas (Tor),Paul (9/1), Moritz (3), Tisi, Julian (2), Armin (8), Dennis (6), Marvin (3), Henning (1),Jan, Tim (1)

Nächsten Samstag spielen wir auswärts gegen Union Halle. Leider ist Moritz aus privaten Gründen verhindert, aber mit der passenden Einstellung und Siegeswillen (siehe oben) wollen und können wir auch hier etwas Zählbares mitnehmen.

Euer Thomas

TuS-Logo TuS I. : Weite Auswärtsfahrt nicht mit Punkten belohnt

Am vergangenen Sonntag musste die Erste ins weit entfernte Brakel aufbrechen, um das Gastspiel bei der DJK Brakel zu bestreiten. Auch aufgrund der langen Fahrt und ob der Tatsache, dass Spielzeit derart ungünstig lag, dass auch das EM Finale nicht verfolgbar war, stimmte die Motivation, hier am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen. Krankheit- und Terminbedingt mussten wir auf gleich drei unserer Außen verzichten, hier stand Alex glücklicherweise Parat, der in die Bresche sprang.

Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die Gäste zwar immer leicht hinterherliefen, aber immer auf ein bis zwei Treffer dranblieben. Zu häufig allerdings ließen die Ehrser hinten leichte Tore nach Einzelaktionen zu. In einem Zwischensprint schaffte es Brakel, begünstig zu der in dieser Phase zu hektischen bzw. unpräzisen Ehrser Angriff, ein Polster herauszuarbeiten, was dann auch den Halbzeitstand erklärt.

Sieben Tore Rückstand klingen viel, in der Pause machte man aber nochmal deutlich, wodurch dieser Rückstand zu erklären war: Schnelle Gegenstöße durch eigene Fehler im Angriff und unvorbereitete Abschlüsse in den letzten zehn Minuten – das galt es zu verbessern, und damit das Ergebnis wenigstens noch freundlicher zu gestalten bzw. im Idealfall doch noch Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Durchgang zwei lief dann tatsächlich besser, die Gäste hielten zumindest Stand und schafften es zwischenzeitlich auch, den Rückstand etwas zu verkürzen. Allerdings brachte es der gegnerische Torhüter immer wieder fertig, die Würfe der Ehrser zu parieren, was einen geringeren Rückstand als vier Tore unmöglich machte. Immerhin fasste man sich in der Verteidigung ein Herz und verbesserte sich hier etwas – wenn auch die Defensive noch nicht ganz das hohe Niveau vom Saisonanfang hatte. Der gute Lauf der Ehrser, in dem fünf Tore in Serie verkürzt werden konnten, nötigte dann der Heimcoach zumindest zu seiner Auszeit.

Halbzeit: 16 : 9
Endstand: 32 : 22

Brakel siegte verdient, in der Höhe vor dem Hintergrund der Leistung in Durchgang zwei vielleicht etwas zu deutlich. Erneut lobend hervorheben muss man in jedem Fall die hohe Moral in der Truppe, die immer wieder unter  Beweis stellt, dass auch ein Rückstand noch lange kein Grund ist, den Kopf hängen zu lassen. Erfreulich ist auch, dass Martin den Weg nach seiner Verletzung gefunden hat und wieder Spielanteile und Treffer sammelt. Es ist klar, dass noch etwas Mannschaftstraining notwendig ist, bis wieder alle nötige Routine da ist und man sich wieder blind versteht.

Nun gilt es, den Focus auf die kommende Partie zu setzen:  Samstag wird der FC Stuckenbrock zu Gast im Lohfeld sein, der aktuell punktgleich mit den Ehrsern ist und stets spannende Duelle lieferte. Im Hinspiel hieß es noch 23 : 29 für Ehrsen. Nachdem die Wiedergutmachung für den FC ob der Ehrser Auswahl im Pokal nicht möglich war, wird die Motivation der Gäste in diesem Spiel wohl stimmen. Wenn es nach den Ehrsern geht, bleiben die Puntke natürlich trotzdem in Salzuflen.
Auf geht’s! Uuuuuuunnnnnd los!

jh-logo2011.jpg männl. C-Jugend Bezirksliga – Sporthalle Emsdetten – 12.00 Uhr

Platzierungsrunde Spiel 2. Ohne unseren etatmäßigen Linksaußen und Leistungsträger Dennis starteten wir am Sonntagmorgen um 9.00 Uhr zu unserem Auswärtsspiel beim als gewohnt stark eingestuften TV Emsdetten. Nach entspannter Busfahrt trafen wir beim Betreten der Halle auf eine durchgängig großgewachsene Mannschaft, die doch schon einen gehörigen Respekt einflößte.
Die Stimmung in unserem Team war jedoch extrem gut und locker. Konzentriert wurde sich erwärmt und immer wieder angefeuert. Bei der Teambesprechung in der Kabine taten die Worte von Howie ein übriges. Von Spielbeginn an sahen wir und unsere Fans, eine kplt. andere Mannschaft als noch letzten Sonntag. Anders als beim blutleeren Auftritt gegen Ibbenbüren, stellte sich das Team mit enormem Kampf und Leistungswillen einem scheinbar übermächtigem Gegner. Wie die 35 Gegentore belegen, kann man an der Defensivleistung sicher noch einiges verbessern, aber heute zeigten alle eingesetzten Spieler Ihre Qualität im Angriff. Mit viel Bewegung brachten wir die gegnerischen Riesen immer wieder ins Laufen und konnten die entstandenen Lücken für erfolgreiche Torwürfe nutzen.Erfolgreiche Einzelaktionen von Paul und Moritz taten ihr übriges. So ging das Spiel hin und her und keine Mannschaft konnte sich in der 1. Halbzeit mit mehr als 2 Toren absetzen. Zur Halbzeit führten wir mit einer Bude und nahmen uns in der Kabine fest vor, das Ding hier heute mit nach Hause zu nehmen. Die 2. Halbzeit verlief genauso intensiv wie die erste, Schwächen im Abwehrspiel kompensierten wir mit einer ansehnlichen Offensivleistung. Trotzdem gerieten wir Mitte der Halbzeit mit 3 Toren in Rückstand (24 : 27), bevor die große Zeit von Armin anbrach. Bis zum Spielstand von 32 : 32 erzielte er in dieser Phase wichtige 6 von unseren 8 Toren. In Unterzahl brachte Tisi uns dann mit einer tollen Aktion im folgenden Angriff das erste Mal in der 2. Halbzeit mit 33 : 32 in Führung. So eng blieb das Spiel auch in den letzten 5 Minuten. Als der Heimtrainer in der letzten Spielminute dann seinen Torwart für einen 7. Feldspieler herausnahm, konnte Moritz den Ball abfangen und die Pille kugelte ins gegnerische Torzur 36 : 34 Führung für uns. Das letzte Gegentor trübte unseren ausgelassenen Siegesjubel nicht mehr.

Halbzeit: 16 : 17
Endstand: 35 : 36

Spieler/Torschützen:
Jannis + Niklas (Tor), Paul (14/4), Moritz (10/1), Tisi (2), Julian (1), Jan, Armin (8), Marvin (1), Henning, Tim

Nächsten Sonntag spielen wir um 14.15 Uhr in Aspe gegen den momentanen Tabellenführer unserer Gruppe, den TuS Brockhagen.Mit einer genauso engagierten Leistung und besserer Abwehrarbeit wollen wir hier die Punkte zu Hause behalten und unsere Zuschauer wieder begeistern.

Euer Thomas

TuS-Logo TuS I.: Der Knoten ist geplatzt

Im Auswärtsspiel beim TV Paderborn war es das nächste Mal an unserer Mannschaft, zu zeigen, dass sie durchaus mehr zu bieten hat, als sie in den letzten Partien ablieferte. Eine vermeintlich gute Gelegenheit bot dazu die auf dem Papier schwächer notierte Mannschaft des TV Paderborn. Dass sich solche Vorabeinschätzungen jedoch auch gern mal als trügerisch erweisen können, hatte die Truppe bereits in den letzten Spielen zu spüren bekommen.

Diesmal jedoch lief es anders, offensichtlich hatte jeder der Akteure heute ‚den Kopf frei‘ von den vergangenen Enttäuschungen und jeder übernahm selbstbewusst Verantwortung. Vielleicht lag das zu einem kleinen Teil auch am zumindest auf die Bank zurückgekehrten Martin, der die Mannschaft von dort aus stärkte. Die Ehrser spielten sich konzentriert nach vorn, und konnten besonders durch einen Zwischenspurt vor der Pause, in dem die zweite Welle mehrmals erfolgreich gefahren werden konnte, einen komfortablen Vorsprung herausarbeiten. Gekrönt wurde dieser durch einen direkten Freiwurf vom dazu eingewechselten Martin.

Halbzeit zwei begann verhalten, begünstigt durch hektischere Spielweise gingen Bälle verloren und die Hausherren konnten bis auf drei Tore verkürzen. Erfreulich war, dass man es dann relativ schnell wieder verstand, den Paderborner Rückraum, der sich allein für  die Gegentreffer verantwortlich zeigte, immer wieder gut zu verteidigen und so dessen Schrecken zu nehmen. Es gelang auf diesem Wege, die Führung weiter auszubauen und stellenweise mit 10 Toren in Führung zu liegen.
Die Punkte durften dann auch eingetütet werden – verdient.  Einziger kleiner Wehrmutstropfen bleibt die Erkenntnis, dass man hinten vielleicht noch drei bis fünf Tore zu viel kassiert hatte, aber das konnte die Stimmung in der Mannschaft nicht wirklich trüben.

Halbzeit: 11:16
Endstand: 26:35

Der Halbserienabschluss hielt also nochmal erfreuliches für die Erste bereit, die so für Ihre harte Arbeit endlich wieder belohnt wurde. Hoffen wir, dass das Eis nun gebrochen ist: Am kommenden Sonntag wartet auf die Mannschaft das nächste Auswärtsspiel – Rückserienstart in Brakel wird um 16:30 ‚Am Bahndamm‘ in Brakel sein. Im Hinspiel konnte man im Lohfeld den Höxteranern noch die Punkte abringen, bevor sie sich mit einer guten Serie im oberen Tabellendrittel festsetzten. Es wartet also ein spannendes Spiel, in dem der TuS mit der Leistung von Sonntag durchaus wieder Chancen auf Punkte hat! Auf geht’s in die Rückserie!

jh-logo2011.jpg   männl. C-Jugend Bezirksliga – Halle Aspe – 11.15 Uhr

Platzierungsrunde Spiel 1. Wir hatten uns viel vorgenommen, aber das war es dann leider auch. Mehr fällt mir jetzt spontan zum Spiel unserer Mannschaft nicht ein. Ob es an der Uhrzeit lag, oder an Überheblichkeit, oder an den leider immer noch vorhandenen körperlichen Problemen einiger Akteure, schwer zu sagen. Fakt ist, unser Gegner war von Anfang an hellwach und zeigte die richtige Körpersprache. Zwei Faktoren, die bei uns leider kplt. fehlten. Hängende Köpfe, leere Gesichter, eingefallene Schultern, den Rest spar ich mir.
Von Spielbeginn an, ließ unsere Abwehr die Rückraumschützen immer wieder relativ unbedrängt zum Wurf kommen und unsere Torleute hatten bei einigen Würfen auch Pech, das der Ball trotz Abwehraktion in unserem Netz landete. Im Angriff kamen wir mit unseren Spielkonzepten kaum zur Entfaltung und wenn wir durchkamen wurde der (zugegeben recht gute) Torhüter der Ibbenbürer von uns zu einer Glanzleistung geworfen. 10 technische Fehler sind noch akzeptabel, aber mit 27 Fehlwürfen und somit einer Erfolgsquote von unter 50% lässt sich ein Spiel kaum gewinnen, zumal unsere Torhüter nur ganze 5 Saves verbuchen konnten. So nahm das Unheil von Beginn an seinen Lauf, über das wir jetzt besser den Mantel des Schweigens hüllen. Leider gibt es solche Spiele von Zeit zu Zeit.
Trotzdem ein Riesen-Kompliment an unseren Paul, weil er sich trotz seiner körperlichen Probleme immer wieder mit mehr als 100% in den Dienst der Mannschaft stellt.

Halbzeit: 11 : 18
Endstand: 24 : 36

Spieler/Torschützen:
Jannis + Niklas (Tor), Paul (5/2), Moritz (6), Tisi, Julian (1), Jan, Armin (6), Dennis (4), Marvin (1), Henning, Tim (1)

Nächsten Sonntag führt die Reise uns nach Emsdetten, wo uns mit gleicher Einstellung sicherlich ein ähnliches Debakel droht. Wir sind aber zuversichtlich, dass alle zusammen als Team eine wesentlich engagiertere Leistung abrufen werden und wir mit einer Top-Leistung auch für einen Sieg in Frage kommen.

Also Spiel abhaken!
Das Motto heisst: Wir können, wir wollen, wir machen!

Euer Thomas

TuS-Logo TuS I: Glücklos im Heimspiel gegen Wissentrup

Im ersten regulären Spiel des neuen Jahres hatte unsere Erste die Mannschaft aus Wissentrup zu Gast. Wissentrup, verstärkt durch zwei anderweitig bekannte Gesichter, lieferte eine gute Partie, es entwickelte sich ein spannendes, durchaus ansehnliches Handballspiel.

Der TuS zeichnete sich vor allem durch ein gut arbeitende Abwehr aus, verpasste es aber aufgrund einige Abschlussprobleme, in Führung zu gehen. Es gelang  mehrmals im zweiten Durchgang den Anschluss wiederherzustellen, doch der (psychologisch entscheidende?) Ausgleich wollte einfach nicht fallen.
Unglücklich musste man sich geschlagen geben, allerdings stimmt zuversichtlich, dass Spielanlage und Einsatz durch die Bank stimmten – nächste Woche Sonntag geht es motiviert zum TV Paderborn – Anwurf ist schon um 14:45 im Pelizäus Gymnasium.

Halbzeit: 10 : 12
Endstand: 21 : 23

TuS-Logo TuS I: Nachholspiel in Brake

Im Auswärtsspiel gegen Brake trat unsere Mannschaft zur Trainingszeit am Donnerstag Abend an. Leider reichte es trotz einer engagierten Leistung nicht für Punkte, Hauptgrund hierfür war vor allem die zu magere Chancenauswertung im Angriff.

Halbzeit: 13 : 10
Endstand: 28 : 19

jh-logo2011.jpg männl. A-Jugend

Hallo Handballfreunde und Fangemeinde!

Zunächst einmal natürlich die besten Wünsche für 2012!

Das letzte Vorrundenspiel der männl. A-Jgd. des JH Bad Salzuflen, So., 08.01.12, ist ersatzlos gestrichen.
Durch Absage des TV Großenmarpe stehen wir vorzeitig als Nr. 1 der Vorrunde
mit 22 : 2 Punkten und 414 : 230 Toren fest.
Die Meisterrunde beginnt dann Mitte – Ende Februar. in 2 Vierergruppen heißt
es dann nochmals Jeder gegen Jeden, mit Hin- und Rückspiel. Die beiden
Gruppenersten spielen dann im Finale um den Meistertitel.
Termine stehen noch nicht fest, können aber bald beim HBKLippe eingesehen
werden, bzw. werde ich sie wie bisher, hier im Newsletter der A-Jugend verbreiten.

Gruß vom Tim…