Hallo Handballfans!
Header

jh-logo2011.jpg männl. C-Jugend Bezirksliga – Halle Lohfeld – 14.00 Uhr

Platzierungsrunde Spiel 6. Diesen Samstag spielten wir gegen den starken Nachwuchs aus Emsdetten, momentaner Tabellenführer unserer Platzierungsrunde. Die bisher einzige Niederlage in der Platzierungsrunde hatte unser Gegner im Hinspiel gegen uns kassiert. Von daher mussten wir von einer sehr motivierten Gästemannschaft ausgehen.
Nach einer guten Erwärmung sprach Coach Howie vor dem Spiel nochmal unsere Abwehrschwäche in den bisherigen Spielen an und verlangte endlich Besserung, was bei einem Gegner, der bisher 34 Tore im Schnitt pro Spiel geworfen hatte, sicher nicht einfach ist. Da Moritz auch noch mit muskulären Rückenproblemen zu kämpfen hatte und Paul mit seinen Knieproblemen nach wie vor nicht rund läuft, war die Ausgangslage für uns wieder mal nicht optimal.
Wir begannen daher mit Jannis im Tor, Dennis und Marvin auf außen, Tim und Armin auf Halb, Julian am Kreis und Tisi in der Mitte. Und alle machten Ihre Sache gegen die großgewachsenen Gegner gut. Das Spiel war von Anfang an eng und umkämpft. Keine Mannschaft konnte sich in der ersten Halbzeit absetzen. Auch Jannis hatte einen guten Tag erwischt und konnte sich hinter einer schwer arbeitenden Abwehr ein ums andere Mal auszeichnen.
In der Halbzeit nahmen wir uns vor, genauso weiterzumachen und die langen Rückraumspieler weiter zu beackern. Und siehe da, die zahlreichen Zuschauer (wieder mal Danke für die tolle Unterstützung) sahen von Beginn an ein Team, welches die Abwehrarbeit gelebt hat. Es wurde übergeben, übernommen und gegenseitig geholfen, dass es eine wahre Pracht war. Den Gästespielern war die Verzweiflung im Angriff förmlich anzumerken, zum Torerfolg kamen sie nur noch mit z.T. brachialen Einzelaktionen. Da wir im Angriff mit druckvoll angesetzten Spielzügen die langen Kerle zusätzlich noch in Bewegung bringen konnten, gelang es uns gleich zu Beginn der Halbzeit, die entstehenden Lücken immer wieder zu nutzen, in Führung zu gehen und diese bis auf 21 : 16 auszubauen. Während einer kurzen Schwächephase konnte sich Jannis auch wieder mit einigen Paraden auszeichnen und den Gegner auf Distanz halten. Über 24 : 18 und 26 : 20 konnten wir letztendlich einen sicheren und verdienten Heimsieg vor einem tollen Publikum einfahren.
Ein großes Kompliment an die ganze Mannschaft, die wieder an sich geglaubt hat und dadurch die Früchte des Erfolges ernten konnte, die sie mit Howie im Training gesät hat. Es wäre schön, wenn wir diese Leistung mit in die letzten beiden Spiele nehmen könnten. Immer wenn die Jungs an sich glauben und 100% Einsatz bringen, sind wir nur schwer zu schlagen, egal von wem.

Halbzeit: 13 : 14
Endstand: 27 : 22

Spieler/Torschützen: Jannis (Tor), Paul (6/1), Moritz (3), Tisi, Julian (4), Armin (5), Dennis (6),
Marvin (1), Henning (1), Jan, Tim (1)

Nächsten Samstag spielen wir auswärts gegen Brockhagen. Das wird sicher auch wieder ein harter Kampf, aber mit unserer neu gefundenen Defensivstärke und der passenden Einstellung werden wir unseren 3. Tabellenplatz zu verteidigen wissen.

Euer Thomas

Gestern Bösingfeld, heute Blomberg und morgen die Meisterschaft!? Nein, so einfach ist das nicht!!!

Nachdem sich unsere Jungs gestern in Bösingfeld warmgelaufen hatten, war heute Blomberg in eigener Halle zu Gast. Der wohl stärkste Gegner in unserer Gruppe wollte nach der Niederlage gegen Bösingfeld wichtige Punkte im Kampf um den Einzug in das Meisterschaftsfinale sammeln.

Blomberg erschien ersatzgeschwächt mit nur 7 Spielern. Die Leistungsträger waren allerdings an Bord. So war ein spannendes Spiel zu erwarten.

Die Stärken und Schwächen des Gegners waren uns bekannt. So haben wir uns die letzten 2 Wochen gezielt vorbereitet und entsprechend trainiert.

Hoch motiviert und konzentriert starteten unsere Jungs ins Match. Blomberg fand erwartungsgemäß zu Beginn nicht richtig ins Spiel. Das muss man ausnutzen. Aus einer starken Abwehr heraus gelangen uns schnelle Tore.

Aber auch im Aufbauspiel lief der Ball gut und ruhig durch die Reihen. So konnte die starke blomberger Abwehr oftmals ausgehebelt werden. Die Defensive rackerte und der Torwart tat sein übriges. Eine starke Leistung über alle Mannschaftsteile sicherte zur Halbzeit ein beruhigendes 16:10!

Es war klar, dass Blomberg nun in der 2. Hälfte nochmals alle Kräfte mobilisieren würde. Es galt clever dagegen zu halten und alles zu geben. Anfangs entwickelte sich ein harter Fight. Die Angriffsreihen beider Mannschaften kämpften und spielten gute Chancen heraus. Allein der Torerfolg blieb aus. Klasse Torhüterparaden, lange Pässe in die Hände des Gegners, starke Abwehrleistungen, technische Fehler, oder einfach vergebene 100%ige Chancen vereitelten ein höheres Ergebnis auf beiden Seiten. Am Ende konnten unsere Jungs den Vorsprung aus Halbzeit 1 verteidigen. Endstand 28:22!

Dieses Mal gelang es also, Blomberg nach einem herausgespielten Vorsprung in Schach zu halten. In dieser Form, mit dem Willen, mit dem Herz in der Hand und der Leidenschaft im Arm kann noch viel passieren. Der Traum geht weiter…

Unterstützt eure Handballjugend!

Für die Hilfe bei der Ausrütung der A-Jugend danken wir besonders:

Fa. Hotec – Polituren und Oberflächenschutz

Fa. Göke – Elektro-, Sanitär- und Heizungstechnik

Schuhmacher Gräfe

TuS-Logo TuS I.: Revanche im Derby-Rückspiel  geglückt

Am vergangenen Samstag war es endlich so weit: Der im Vorfeld viel diskutierte und angekündigte Derbyfight zwischen der SG Knetteheide und dem TuS stand an. Auch diesmal musste man krankheitsbedingt auf drei Akteure (Basti, Patrick und Öttek) verzichten, die SG hingegen trat mit maximal gefüllter Bank an. Erfreulich war ebenso, dass die Ränge, ganz derbytypisch, ansehnlich gefüllt waren: Geschätzte 180 Zuschauer hatten den Weg ins Lohfeld gefunden.

Die Partie stellte ein Spiegelbild des Hinspiels dar – diesmal erwischte der TuS den viel besseren Start und legte direkt mit 6 : 0 Treffern vor. Der Angriff der Gäste schaffte es in der Anfangsphase zu keinem Zeitpunkt, die Ehrser Abwehr zu Fehlern zu zwingen. Als der Rückstand angewachsen war, gelang es Knetterheide dann über Einzelaktionen und Kombinationen über Mitte und den Kreis, endlich auch Treffer zu erzielen. (10 : 7) Mit dem nötigen Selbstvertrauen durch den guten Start ausgerüstet, gelangen den Hausherren vorne auch die nötigen Kombinationen um den Vorsprung noch weiter zu verteidigen. Einen guten Tag erwischte Didi Birlehm, der phasenweise nach Belieben aus dem Rückraum traf. Rückhalt in der Abwehr bildete ein sehr gut aufgelegter Fabian. Durch engagierte Leistung konnte man sich eine 5-Tore-Führung zur Pause erkämpfen.

Durchgang zwei stellte die Ehrser auf die Probe, war man sich doch sicher, dass die Gäste nochmals eine Schippe auflege würden, um doch noch Siegchancen anzumelden. Allerdings gelang es unserer Mannschaft abermals, die gute Leistung aus den ersten dreißig Minuten in die zweite Hälfte mitzunehmen: Man hielt die Gäste weiterhin auf Distanz, konnte sogar den Vorsprung noch mal ausbauen. Das lag aber ausdrücklich an der Abwehr, im eigenen Angriff stellte der eingewechselte,  ebenso gut aufgelegte Jungkeepeer Jan Breitenkamp ein ums andere Mal eine große Hürde für die Ehrser dar. In der Schlussphase war man dann insbesondere im Angriff viel zu ungeduldig im Abschluss und nahm sich Würfe, die so keine wirkliche Chance darstellten. Das nutze die SG, um den Abstand noch mal zu verkürzen, das vorher erarbeitete Polster sollte aber für den Derbysieg reichen.

Halbzeit: 17 : 12
Endstand: 27 : 25

Euphorie, Erleichterung und Freude dominierten beim TuS nach dem Schlusspfiff und man verpasste es auch nicht, sich bei den zahlenmäßig diesmal unterlegenen Fans für die geleistete Unterstützung zu bedanken. Schön, dass die Mannschaft nach den zuletzt guten Leistungen u. a. gegen Bösingfeld nun auch mit dem Trostpflaster für die Niederlage im Derbyhinspiel belohnt worden ist. Es hatte diesmal die geschlossener auftretende Mannschaft die Nase vorn. Die SG verpasste es, dem Spiel Ihren eigenen Stempel aufzudrücken. Ein großes Dankeschön ebenso an A-Jugendtrainer Tim Lukowski, der Fotos in Hülle und Fülle geschossen hat. Diese folgen hier in Kürze!

Bei aller Freude darf natürlich auch der nächste Spieltermin nicht vergessen werden: Nach dem spielfreien nächsten Wochenende erwartet der TuS die HSG Blomberg zum Gastspiel im Lohfeld. Anwurf wird am 10.3. um 17:30 Uhr sein. Im Hinspiel hieß es nach 60 Minuten 25 : 32 für Ehrsen – hoffen wir, dass es die Mannschaft auch diesmal schafft, ihr Potential vollständig abzurufen. Auf geht’s!

jh-logo2011.jpg

Festung Hackemack erstürmt…

In der bösingfelder Halle am Hackemack trafen wir auf einen bekannt starken Gegner. Von Anfang an war klar: hier wird nichts verschenkt.

Nach ausgeglichener Anfangsphase konnten unsere Jungs aus einer starken Abwehr heraus punkten. Nach 10 Minuten konnte dann ein Vorsprung herausgespielt werden. So ging es mit 9:16 in die Kabine.

Nach 45 Minuten war der Drops gelutscht. Der Vorsprung wurde auf 10 Tore ausgebaut. Die starke Abwehrarbeit hatte dem Gegner den Zahn gezogen. Die Mannschaft gab sich nahezu auf. Eigene Ungenauigkeiten im Abschluss führten in der Endphase nochmals zu Gegenstoßtoren der Bösingfelder. Mit einigen Einzelaktionen gelang es ihnen zudem hier und da Abwehr und Torhüter zu überwinden. Aber das war nur Ergebniskorrektur. Der 21:27 Endstand geht so in Ordnung.

Dabei sagt das Ergebnis allerdings nichts über die tatsächliche Stärke des Gegner aus. Auch im Rückspiel darf man diese Mannschaft nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Morgen, am Mo., 27.02.2012, gehts es bereits weiter. 18:45 Uhr Anpfiff in der Halle Aspe.

Spitzenspiel gegen Blomberg.

Zahlreiches Erscheinen auf den Zuschauerplätzen ist ausdrücklich erwünscht!!!

Unterstützt eure Handballjugend!

Für die Hilfe bei der Ausrütung der A-Jugend danken wir besonders:

Fa. Hotec – Polituren und Oberflächenschutz

Fa. Göke – Elektro-, Sanitär- und Heizungstechnik

Schuhmacher Gräfe

jh-logo2011.jpg

Flo fliegt wieder

Am So., 19.02.2012, hieß es Doppelpack im Lohfeld. Zunächst war die A-Jugend gesammelt angetreten, um die vor ihr spielende B moralisch zu unterstützen. Diese zeigte direkt, wo das Wochenende hingehen sollte – so sah man einen deutlichen Sieg.

Nun war die A- Jugend gefragt nachzulegen. Zu Gast war die Mannschaft der HSG Augustdorf / Hövelhof, 8. der Vorrunde. Ein Sieg war Pflicht. Angefeuert von der B- Jugend und zahlreichen Zuschauern, setzten sich unsere Jungs frühzeitig ab. Bei dem Halbzeitstand von 12 : 4 muss man nicht viel sagen.

Die Sandhasen waren bemüht, das eigene Angriffsspiel nicht zu schnell abzuschließen. Durch die lange ausgespielten Angriffe, konnten sich unsere Jungs zunächst nicht allzu lange im eigenen Angriff aufhalten.
Durch unsere offensivere Abwehr in der 2. Halbzeit konnten wir das Angriffspiel des Gegners oftmals deutlich verkürzen und so zu schnellen Treffern gelangen. Allerdings wurde auch so manche Chance unkonzentriert liegen gelassen. Am Ende hieß es dann 34 : 12.

Ein Kompliment an den Gast, der sich trotz Unterlegenheit nicht aufgab. Insgesamt war es ein schönes und faires Handballspiel, dass von einem guten Schiedsrichter geleitet wurde.

Am nächsten Sonntag, um 17.45 Uhr, geht es weiter im bösingfelder Hackemack.
Dann geht es gegen die Blomberg- Bezwinger der vergangenen Woche um weitere 2 Punkte.

Unterstützt eure Handballjugend!

Für die Hilfe bei der Ausrütung der A-Jugend danken wir besonders:

Fa. Hotec – Polituren und Oberflächenschutz

Fa. Göke – Elektro-, Sanitär- und Heizungstechnik

Schuhmacher Gräfe

jh-logo2011.jpg männl. A-Jugend Kreisliga – Halle Ulmenallee, Blomberg – 14:00 Uhr

Licht und Schatten im Kampf um die Meisterschaft

Die Meisterrunde hat begonnen. Das erste Spiel wurde in Blomberg bestritten.
Die blomberger Mannschaft, mit ihrem hochgewachsenen und wurfstarken Rückraum, war uns als „Spätstarter“ bekannt.

Die Anfangsphase lief wie geplant: aus einer guten Abwehr heraus zu schnellen Toren gelangen hieß das Motto. So wurde zur Mitte der 1. Halbzeit sogar ein 8-Tore-Vorsprung herausgespielt. Dann kam Blomberg ins Spiel. Eigene Fehler im Angriff konnte der Gegner nun zu schnellen und einfachen Toren nutzen. So ging es nur noch mit 12 : 15 in die Kabine.

Die offensive blomberger Deckung machte fortan das Aufbauspiel schwer. Auch ihre Angriffe waren nun konzentrierter und der Rückraum zeigte, wie stark er wirklich ist. Mitte der 2. Halbzeit glich Blomberg aus und zog in der Folge sogar mit 1- 2 Toren davon.
Unsere Jungs konnten jedoch nochmal alle Kraftreserven mobilisieren und durch aufreibende Einzelaktionen den 26 : 26 Endstand erkämpfen.

Halbzeit: 12 : 15
Endstand: 26 : 26

Somit bleibt alles offen im Kampf um den Einzug in das Finale.

Nächstes Spiel: Sonntag, 19.02.2012, 17:00 Uhr, Halle Lohfeld 2, gegen die HSG Augustdorf/Hövelhof

Bereits um 15:30 Uhr spielt an gleicher Stelle die B-Jugend!

Eine gute Gelegenheit also, unseren starken Nachwuchs einmal hautnah zu erleben.

Unterstützt eure Handballjugend!

Für die Hilfe bei der Ausrütung der A-Jugend danken wir besonders:
Fa. Hotec – Polituren und Oberflächenschutz
Fa. Göke – Elektro-, Sanitär- und Heizungstechnik
Schuhmacher Gräfe

jh-logo2011.jpg männl. C-Jugend Bezirksliga – Sporthalle Bockraden, Ibbenbüren – 14.30 Uhr

 Platzierungsrunde Spiel 5. Nachdem ich mich letzte Woche nach der beschämenden Pleite gegen Union Halle geweigert habe einen Bericht zu verfassen, kann ich dies trotz erneuter Niederlage heute wieder mit einem guten Gewissen tun. Unsere Mannschaft hat eine engagierte Leistung abgeliefert, die 5 Tore Differenz am Ende spiegeln aber nicht ganz den wahren Spielverlauf wieder. Die Jungs waren eigentlich den gesamten Spielverlauf mit Ihrem Gegner mindestens auf Augenhöhe, lediglich der Ibbenbürener Keeper machte den Unterschied
( 29 Fehlwürfe von uns erklären warum ).
Zum Spiel. Wir erwischten trotz einiger Fehlwürfe den besseren Start und gingen mit 3 : 2 in Führung, kurze Zeit später hieß es dann 6:6 und durch unsere Abschlussschwäche (der gegnerische Keeper hielt wie schon im Hinspiel sehr stark) erlaubten wir Ibbenbüren bis zur Halbzeit immer mit 3-4 Toren in Führung zu liegen. Tim hielt uns Ende der ersten Halbzeit mit seinen Toren im Spiel, so dass beim 16 : 13 für Ibbenbüren die Seiten gewechselt wurden. Nach der Halbzeit konnten wir den Rückstand immer wieder mit schönen Spielzügen auf 1-2 Tore verkürzen. Zu mehr reichte es dann aber leider nicht mehr, weil wir die beiden gegnerischen Halbspieler nicht in den Griff bekamen und im Angriff, trotz gut herausgespielter Gelegenheiten, zu oft vergaben. So fiel das Ergebnis zum Ende des Spiels noch so deutlich aus. Von unserem Gegner erhielten wir nach Spielende trotzdem viel Lob,  weil wir nach unserer schlechten Hinspielleistung ( 24 : 36 Niederlage ) Ibbenbüren in deren Halle doch alles abverlangen konnten.

Halbzeit: 16 : 13
Endstand: 36 : 31

Spieler/Torschützen:
Jannis + Niklas (Tor), Paul (8/1), Moritz (6/4), Tisi, Julian (2), Armin (6), Marvin (1), Henning,Dennis (2), Tim (6)

Unser nächstes Spiel ist am Samstag, 25.02.2012, um 14.00 Uhr im Lohfeld gegen den TV Emsdetten. Hier wollen wir unsere gute Leistung aus dem Hinspiel bestätigen und dem Tabellenführer unserer Gruppe die 2. Niederlage in der Platzierungsrunde zufügen. Mit eurer Unterstützung soll uns das auch gelingen, also auf in die Hölle Lohfeld.

Euer Thomas

TuS-Logo TuS I. : Eine sehr gute Halbzeit ist zu wenig beim Tabellenzweiten

Auf dem Spielplan der Ersten stand am vergangenen Wochenende die Partie gegen den TSV Bösingfeld, aktuell Verfolger Nummer eins hinter Spitzenreiter Horn. Da man das Hinspiel für sich entscheiden konnte, rechnete man sich auch in Extertal Chancen auf Punkte aus.

Es entwickelte sich eine gute Partie, in der die Ehrser in der Anfangsphase im Angriff leider die nötige Abschlußsicherheit vermissen ließen, um sich vom Start weg abzusetzen. Die Chancen dazu waren da, nur fand der Ball in fünf oder sechs hochwertigen Gelegenheiten nur 3 Mal den Weg ins Netz. Gepaart mit einer guten Abwehrleistung bot man so gegen einen nicht sehr variablen Gegner genügend Qualität auf, um ein enges Spiel mit zu gestalten. Konzentriert ging man zu Werke und lies sich auch durch die unsicher und uneinig auftretenden Schiedsrichter nicht beirren oder gar ablenken. Diese gute Leistung wurde mit einem Unentschieden zur Halbzeit belohnt; ein Kompliment an die gesamte Mannschaft dazu.

Im zweiten Durchgang startete man allerdings mit leichten Nachlässigkeiten in der Abwehr, die der TSV in Einzelaktionen konsequent für sich nutzen und so einen kleinen Vorsprung erarbeiten konnte. Dezimiert durch Zeitstrafen gestaltete sich die Aufholjagd schwierig bis unmöglich, leider trugen auch einige unglückliche Vorteilsnahmen der SR  ihr Übriges dazu bei, dass der Abstand auf drei Treffern verblieb. Unrühmlicher Höhepunkt war dann die Disqualifikation eines an der betreffenden, progressionswürdigen Aktion nicht beteiligten Ehrsers, aber auch das steckten die Gäste relativ gut weg, und konzentrierten sich weiter auf ihr Spiel. Allerdings musste man in der Schlussphase dem gezeigten hohen Tempo und der Unterzahl Tribut zollen und die Hausherren ziehen lassen.

Halbzeit: 9 : 9
Endstand: 30 : 22

In der Summe steht an diesem Tag ein verdienter Sieg für den TSV, ein großes Kompliment für die gezeigte Geschlossenheit und Moral muss man aber den Gästen machen. Der Sieg fällt leider mit den acht Treffern wieder etwas zu deutlich aus, hier wäre sicher mehr drin gewesen. Das will ich aber nicht nur an den Schiedsrichtern festmachen, es fehlten heute einfach die letzten Prozentpunkte Leistung in der zweiten Hälfte, um Bösingfeld die Punkte abzunehmen.

Nun ist eine Woche Pause – genug Zeit also um sich auf den zweiten Teil des Salzufler Ortsderbys vorzubereiten. Am Samstag, den 25.02., um 17:30 Uhr wird das zweite Aufeinandertreffen starten. Im Hinspiel musste sich der TuS dezimiert und verletzungsgeplagt deutlich geschlagen geben. Diese Scharte möchte man im Rückspiel natürlich gerne ausmerzen. Die Lokalrivalen haben Ihren Anhang unter dem Motto ‚Alle nach Ehrsen‘ zur ‚Mitreise‘ zum Auswärtsspiel aufgerufen. Mitgliedsanträge liegen den Wechselwilligen dann im Foyer aus. 😉

jh-logo2011.jpg weibl. C-JugendSchulzentrum Lohfeld – 14.00 Uhr

Eigendlich müsste man doch vom Final Three sprechen, denn die HSG Blomberg-Lippe musste die Teilnahme aus personellen Gründen kurzfristig absagen. So wurde der Turnierverlauf entsprechend geändert. Neben der Mannschaft der JH qualifizierten sich TuS Müssen/Billinghausen und die Mannschaft des HC Horn Bad Meinberg für das Turnier. In 3 Spielen, wobei erst die 1. Halbzeit aller Spiel und anschliessend die 2. Halbzeit gespielt wurde, konnten sich die Gastgeber des JH Bad Salzuflen gegenüber den Mitanwärtern durchsetzen. Die zahlreichen Zuschauer sahen interessante und spannende Spiele auf hohem Niveau und verstanden es, die Mannschaften immer wieder anzufeuern. Bei der Siegerehrung lobte Staffelleiter des Kreises Lippe Reiner Missling die Arbeit der Trainer und die sportliche Leistung der Spielerinnen.
Turnierergebnisse

weibl. C-Jgd. Final Four

Die Kreispokalsieger:

Kreispokalsieger 2012

TuS-Logo TuS I.: Gute Leistung im Heimspiel wird belohnt

Im vergangenen Heimspiel war am Samstag der FC Stukenbrock zu Gast im Lohfeld. Nach den guten Leistungen zu Hause gegen Wissentrup und in Paderborn wollte die Erste im Spiel gegen den nunmehr als punktgleichen, direkten Tabellennachbarn geführten FC wieder etwas Boden gut machen. Gleichzeitig schwang in den Köpfen des Einen oder anderen aber auch der Kantersieg der Stukenbrocker gegen Detmold vom letzten Spieltag mit.

Die Mannschaft schaffte es aber offensichtlich, diese Bedenken, so sie denn überhaupt existierten, zur Seite zu wischen und fand gut in die Partie. Man schaffte es, die erfahrungsgemäß stark agierenden Spieler auf der Mitte und dem Halblinken Angriff der Gäste in Schach zu halten und zwang so den FC immer wieder zu Fehlwürfen. Diese Situationen konnten dann auch teilweise in schnelle Tore umgemünzt werden. Gleichzeitig ging man im Angriff konzentriert zu Werke und schaffte es so, sich schnell einen beruhigen Vorsprung herauszuwerfen. Einziger kleiner Wehrmutstropfen war, dass die Angriffsbemühungen der Ehrser mehrheitlich aus erfolgreichen Einzelaktionen bestanden. Auch in der Höhe verdient ging es mit einem sechs-Tore-Polster in die Pause.

Interessantes Detail: Das war der exakt gleiche Halbzeitstand, wie noch im Hinspiel. Und auch diesmal verpasste der Trainer nicht, nochmals darauf hinzuweisen, dass noch anstrengende 30 Minuten auf die Mannschaft warten und hier bisher noch nichts Zählbares erreicht worden war; wenngleich die Ausgangsposition natürlich für uns günstig schien.

Der zweite Durchgang knüpfte zwar in der Deckung an die gute Leistung der ersten Halbzeit an, vorne leisteten sich die Hausherren allerdings zu viele unbedachte Abschlüsse, um den Vorsprung wie zu Beginn anwachsen zu lassen. Es gelang den Gästen gegen Mitte der zweiten Halbzeit gar, nochmals bis auf vier Tore zu verkürzen, ehe der TuS mit einigen schnellen Toren ‚den Sack zumachte‘.

Halbzeit 17:11
Endstand: 33:28

Am Ende steht ein verdienter Sieg gegen einen punktgleichen Gegner. Hoffen wir, dass die Mannschaft den Schwung mit in das nächste Spiel am Samstag, 17:30 Uhr beim TSV Bösingfeld nehmen kann – auch dieses Spiel hatte man in der Hinserie für sich entscheiden können (26:21). Der Tabellenzweite hatte sich allerdings außer in dieser Partie nur noch gegen Horn und gegen Brakel Punkte abnehmen lassen und wird entsprechend motiviert in die Partie gehen. Verstecken bruacht sich der wiedererstarkte TuS allerdings mit den zuletzt gezeigten Leistungen nicht.

Am Horizont zeichnet sich dann auch schon Teil zwei des Salzufler Derbys ab: Am 25.2. wird die SG Knetterheide zu Gast im Lohfeld sein.