Hallo Handballfans!
Header

TuS-Logo TuS I.: Endlich wieder Punkte – und das trotz Verletzungssorgen hochverdient

Die Saison biegt auf die Zielgrade und die Ehrser wollen nochmal zeigen, dass sie mit der derzeitigen Sortierung der Tabelle nicht einverstanden sind und kurz vor Schluss nochmal einige Punkte einsammeln. Den Anfang sollte das Spiel gegen dem Tabellenletzten Detmold machen – im Hinspiel ließ man die Punkte allerdings im Leopoldinum. Dazu kommt die über Ostern leider verstärkte Lazarettabteilung des TuS – man musste mit Martin, Jörg und Ted auf wichtige Leistungsträger ganz verzichten, Stucki ging angeschlagen in die Partie und auch  Öttek stand nicht zur Verfügung – umso erfreulicher, dass wir mit Patrick wenigstens einen Rückkehrer in unseren Reihen begrüßen konnten.

Trotzdem vermochte es unsere durch die personellen Engpässe ungewohnt besetzte Mannschaft den dezimiert angereisten Gästen erfolgreich Paroli zu bieten und das Spiel in die Hand zu nehmen. Man zeigt eine konzertierte Leistung und erwischte die deutlich besseren Abschlüsse. Resultat war schnell ein kleiner Vorsprung, den man allerdings verpasste, weiter auszubauen. Eine kurze Phase von Nervosität nutzten die Gäste, den Vorsprung auf zwei Tore schmelzen zu lassen, der TuS konnte den alten Abstand aber noch vor der Pause wiederherstellen.

Gemessen am Gegner war die Pausenführung vielleicht nicht deutlich genug, allerdings bestanden keine Vorbehalte dagegen, dass sollte man weiterhin so konzentriert zusammenstehen wie bis hierher, die Revanche wohl glücken und die Punkte in Ehrsen bleiben würden.

Der Start in den zweiten Durchgang verlief dann auch deutlich besser für den TuS und man schaffte es, den Vorsprung rasch zu vergrößern. Es wurde weiter vorne wie hinten etwas experimentiert und der Sieg auch über schnelle Konter und die zweite Welle sicher nach Hause gespielt.

Halbzeit: 15:11
Endstand: 33:24

Die Mannschaft schaffte es endlich, sich nach zuletzt starken Leistungen wieder mit Punkten zu belohnen – besonders vor dem Hintergrund der Personaldecke sicher auch gegen die Detmolder nicht selbstverständlich. Die noch dünnere Besetzung der Gäste spielte den Hausherren vor allem in der zweiten Halbzeit in die Karten, die die Chancen zu schnellen Toren immer wieder wahrnahmen. Mit der Niederlage ist Detmolds Abstieg dann auch rechnerisch drei Spieltage vor Saisonende besiegelt – den Gästen trotzdem alles Gute dort. Für die Ehrser liegt der Focus nun auf dem nächsten Heimspiel gegen Brake, am 28.4. um 17:30 sollen die nächsten Punkte im Lohfeld eingefahren werden – auch hier war das Hinspiel verloren gegangen. Auf geht’s!