Hallo Handballfans!
Header

TuS-Logo  TuS I.: Gekämpft und doch verloren

Die zweite Auswärtsreise nach Blomberg in dieser Spielzeit ist für unsere Erste leider nicht mit Punkten belohnt worden.

In einem Spiel auf Augenhöhe gegen eine voll besetzte Blomberger Mannschaft (nach Abmeldung ihrer dritten), mussten die Ehrser auf Ihren Coach verzichten, gestalteten die erste Halbzeit aber trotz aller Widrigkeiten bis zur 25. Spielminute ausgeglichen. Zahlreiche Gehölztreffer ließen die Bilanz der Gäste bis dahin trotzdem bescheiden aussehen. Erst in den letzten fünf Minuten lies man die Zügel etwas schleifen und fand sich schnell mit einem vier-Tore-Rückstand konfrontiert.

In Hälfte zwei überzeugte man zwar wieder mit hoher Moral und  blieb stets dran, schaffte es aber leider nicht mehr, die Blomberger einzuholen. Bis zur 52. Minute hatte man sich bis auf zwei Tore herangearbeitet, allerdings fehte es an der nötigen Routine und Konsequenz, diese Linie bis zum Ende auszuspielen.

Halbzeit: 14 : 11
Endstand: 31 : 27

Unnötig, aber nicht unverdient verloren – so das sachliche Kurzfazit. Die spielfreie Zeit bis zum Brake-Spiel wird jetzt zur Vorbeireitung genutzt, um das nächste Projekt Auswärtssieg erfolgreicher abzuschließen. Am Sonntag, 3.3. um 17:00 Uhr geht es in der Halle ‚Güldene Miene‘ weiter. Auf geht’s!

TuS-Logo TuS I.: Heimsieg gegen Wissentrup bringt die nächste Punkte!

Im Vorfeld des Heimspiels gegen den SUS Wissentrup machte man sich auf Ehrser Seite so seine Gedanken: Den Erinnerungen an die durchaus engen Partien der Vergangenheit stand eine kurzfristig doch sehr dünn gewordene Personaldecke gegenüber. Verletzungs- und Terminbedingt musste unser TuS kurzfristig auf gleich fünf Kräfte verzichten. Trotzdem (oder grade deswegen?) stimmte die Einstellung und starte in die Partie.

Diesmal schafften es die Hausherren nicht, den besseren Start für sich zu beanspruchen. Nur mühsam kamen die Ehrser Akutere in das Spiel: auf dem Weg dahin ließ man vorn teilweise hochkarätige Chancen aus und lieferte in der Abwehr ein nicht ausreichend organisiertes Bild ab. Einladungen, die besonders der individuell stark besetzte Rückraum links bzw. dessen verlängerter Arm am Kreis immer wieder für sich nutzen konnte. Die Hausherren blieben dran, und über 1 : 2, 4 : 3, 6 : 7 und 8 : 7 entwickelte sich ein Spiel mit wechselnder Führung. Erst, als sich der TuS in der Abwehr etwas gefunden hatte und den Angriffsdruck mittels kurzer Deckung gegen den Halblinken etwas entschärft hatte, gelang es ein Führung herauszuarbeiten. Schließlich ging es mit einem 16 : 12 in die Pause.

Vom Trainer darauf besonnene Worte: Die Leistung stimmte heute, allerdings fehlte zum vollständigen Glück eine passable Chancenverwertung. Gleichzeitig kam aber auch die Erinnerung, dass die Leistung zumindest gehalten werden müsse, um Zählbares aus der Partie mitnehmen zu dürfen.

Unsere Mannschaft spielte frei in die zweite Hälfte auf und schaffte es nach kurzem Startproblem (17 : 15) und einer überzeugenden, mannschaftlich geschlossenen Leistung den Vorsprung konsequent auszubauen. Es lief immer besser und über 20 : 15 und 26 : 20 fuhr man einem sicheren Sieg entgegen. Gegen Ende musste man geschwächt durch einige Zeitstrafen dann den Vorsprung nochmal etwas schmelzen lassen, was die Tendenz aber nicht mehr änderte.

Halbzeit: 16 : 12
Endstand: 28 : 25

Wieder zeigte der TuS , dass in diesem Jahr vor allem die ausgeglichene Mannschaft ohne besonders große individuelle Stärken oder Schwächen der wirkliche Star ist. Personelle Umbesetzungen oder Engpässe konnten so bisher immer kompensiert werden – ein Schlüssel zum aktuellen, hervorragenden dritten Tabellenplatz. Dieser soll auch nach dem nun folgenden spielfreien Wochenende im Gastspiel bei der HSG Blomnberg behauptet werden. Nach dem Rückzug ihrer dritten Mannschaft wird eine nicht ausreichende Personaldecke wohl kein Problem für die Blomberger sein. Trotzdem wird der TuS natürlich alles versuchen, um die Punkte mit ins heimische Ehrsen zu nehmen. Anwurf ist am 17.2. um 18:15 Uhr an der Ulmenallee. Auf geht’s!