Hallo Handballfans!
Header

TuS Brake/L. – TuS Ehrsen / 3.3.2013

März 4th, 2013 | Posted by Spielbericht in Spielberichte

TuS-Logo TuS I.: Ein Punkt aus Brake – freuen oder ärgern?

Das zweite von insgesamt drei Auswärtsspielen in Folge führte unsere Mannschaft nach Lemgo-Brake. Im Hinspiel trennten sich beide Truppen unentschieden, vor dem Hintergrund dass unsere erste den zweiten Tabellenplatz im Auge hat unter unserem Anspruch. Man nahm die Herausforderung an, in fremder Halle und vor – nennen wir es mal kritischem- auswärtigen Publikum beide Punkte nach Salzuflen zu holen. Daran sollten auch die verletzungsbedingten Ausfälle von Marcel, Fabi und Moritz und die Abwesenheit von Phillip und Robin nichts ändern.

Unserer Mannschaft gelang ein Start nach Maß – schnell hatte man sich ein vier-Tore-Polster erarbeitet und lies in der eigenen Abwehr nur wenig zu. Bis Mitte der zweiten Hälfte hatten die Ehrser die Partie vollständig kontrolliert. Einige unüberlegte, bzw. überhastige Aktionen reichten aber aus, um Brake wieder etwas aufschließen zu lassen. Die erste kleine Enttäuschung war, zur Pause nicht höher als mit 12 : 15 zu führen.

Die zweite Hälfte führte leider das weniger attraktive und weniger erfolgreiche Spiel aus der Schlussphase des ersten Durchgangs fort. Zunächst blieb der Ehrser Vorsprung konstant, den Umstand, dass die Gastgeber sich vermehrt zu mit Zeitstrafen belegten Aktionen hinreißen ließen konnten sie aber nicht zum eigenen Vorteil nutzen. Es wurde also nochmal spannend und tatsächlich gelang Brake nicht nur der Ausgleich, sondern in der 54. Minute gar der erste Führungstreffer. Ehrsen glich aus und beide Mannschaften gingen jeweils noch einmal in Führung. Der letzte Brake Angriff in der 58. Minute konnte erfolgreich abgewehrt werden und die Ehrser hatten nochmal die Chance zum Siegtreffer – das gelang jedoch weder aus dem Spiel noch durch den zuletzt noch auszuführenden Freiwurf.

Halbzeit: 12 : 15
Enstand: 24 : 24

Was bleibt „unterm Strich“?  Ein Punkt – soweit so gut. Vor der Hintergrund der Leistung aus der ersten Hälfte ist das trotzdem sicher viel zu wenig. Es fehlte etwas Mut, in der zweiten Halbzeit vorne schnellere Aktionen vorzutragen, die stets mit Toren belohnt wurden und vielleicht auch zum ersten Mal der unbedingte Wille, den „Sack zuzumachen“ – eine Qualität, die man der Mannschaft diese Serie bisher immer attestieren konnte. Trotzdem muss man die Moral der Mannschaft loben, in den letzten Minuten mit Elan um jeden cm gekämpft zu haben um so zumindest den einen Zähler mitzunehmen. Zwei Partien in einer Serie ohne Sieger – das hat wohl auch Seltenheitswert. Das nächste Spiel ist das Gastspiel beim TSV Bösingfeld – nächsten Samstag, 9.3. um 17:30 Uhr geht es los. Das Spiel wird die nächste Bewährungsprobe auf dem Weg zu Platz zwei. Die personell variable Truppe mach mit wechselnden Leistungen auf sich aufmerksam, zuletzt fuhr sie aber zwei Siege und ein Unentschieden ein. Die Ehrser sind auf der Hut… auf geht’s!

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

Leave a Reply